Bauleistungsversicherung

Diese Spezialdeckung ist im Hoch- und Tiefbau sinnvoll. Sie sichert sowohl dem Bauherren als auch dem mit der Bauausführung beauftragten Unternehmen (einschließlich aller Subunternehmen/Handwerker) während der Bauphase die Leistungs- und Vergütungsgefahr ab.

Diese Versicherung empfiehlt sich bei vielen Projekten auch noch für die Dauer der Gewährleistung (extended maintenance), da die Gebäudeversicherung nicht für Schäden in Folge von Nachbesserungsleistungen am Gebäude aufkommt.

Da die Bauleistungsversicherung eine Allgefahrenversicherung ist, sind unabhängig von der Konzeption des Vertragswerkes Schäden aufgrund einer unvorhersehbaren Beschädigung oder Zerstörung versichert, z.B.:

  • Unbekannte Eigenschaften des Baugrundes
  • Naturereignisse (z.B. Regen, Sturm, Hochwasser) in ungewöhnlichem oder außergewöhnlichem Ausmaß
  • Konstruktions-, Material- und Ausführungsfehler
  • fehlerhafte Angaben des Bauherren oder seiner Erfüllungsgehilfen
  • Planungs- und Berechnungsfehler
  • fahrlässige, böswillige oder mutwillige Handlungen Dritter (z.B. Sabotage)
  • Diebstahl eingebauter Materialien

Nicht versichert sind z.B. Mängel an der Bauleistung, Schäden durch normale Witterungseinflüsse, Krieg, Kernenergie. Brand, Blitzschlag, Explosion können im Rahmen einer Feuerrohbauversicherung gedeckt werden. Innere Unruhe und Glasbruch können gegen Mehrprämie eingeschlossen werden.

Versicherungsschutz für Baugeräte, Handwerkszeuge, Baubüros, Baubuden und -baracken, etc. wird grundsätzlich nicht über die Bauleistungsversicherung gewährt, sondern über die bauausführenden Unternehmen gedeckt.

Überlassen Sie die aufwendige Ermittlung Ihres individuellen Versicherungsbedarfs der FRISCHLEDER Versicherungsmakler GmbH!