Projektdeckung für Neu- und Umbauten

Es gibt sie zwar, aber nicht flächendeckend: Eine Police für das gesamte Bauprojekt. Diese Produktentwicklung dient dem besonderen Schutz des Investors, bzw. Auftraggebers (AG) und ersetzt die Vielzahl verschiedener Deckung der am Bau beteiligten Auftragnehmer (AN). Dies sind einerseits die bauausführenden Unternehmen, andererseits sämtliche am Bau beteiligten Architekten und Planer. Für Generalunternehmer (GU) steht mit der erweiterten Planungsdeckung eine besondere Deckungserweiterung zur Verfügung. Für die Planungsdeckung gilt außerdem eine vollständige Rückwärtsversicherung seit Projektbeginn.

Die Versicherungsnehmerstellung bleibt beim Investor (AG). Sämtliche AN sind Mitversicherte. Ansprüche untereinander und von Dritten sind mitversichert. Durch den vereinbarten Regressverzicht können die Prämien vom AG auf die AN umgelegt werden.

Durch Abschluss dieser Versicherung entfällt für den Auftraggeber die Kontrolle der von den AN vorgehaltenen Versicherungen, insbesondere deren Haftpflichtversicherungen. Problemstellungen wie die Prüfung und Angemessenheit der Deckungssummen, die Ausschöpfung der Deckungssummen durch Schadenfälle oder der Ausfall der Deckungen durch Nichtzahlung von Prämien oder Obliegenheitsverletzungen können vermieden werden.